Soledum® Hustensaft

MCM KLOSTERFRAU Vertr. GmbH
Soledum® Hustensaft Abbildung ähnlich
-22%3
PZN: 3920072
Packungsinhalt: 200 ml / N1 Saft
Sofort lieferbar
Wählen Sie Ihre Packungsgröße

Es ist ein Fehler aufgetreten, bitte probieren Sie es später noch einmal.
Bitte beachten Sie:

Das Produkt Soledum® Hustensaft, das Sie in den Warenkorb legen möchten, ist kühlpflichtig.
Kühlpflichtige Produkte können nicht an einen Hermes PaketShop geliefert werden.

Bitte wählen Sie:

Lieferung an meine Lieferadresse

Produkt in Warenkorb
Lieferung an PaketShop



Informationen zur Bestellung ohne Rezept
Produktdetails

Allgemeine Informationen zu Soledum® Hustensaft

Produktinformation

Symptome der Bronchitis und des Keuchhustens. Katarrhe der oberen Luftwege. Bei Beschwerden die länger als eine Woche anhalten, bei Atemnot, bei Fieber oder eitrigem oder blutigem Auswurf sollte ein Arzt aufgesucht werden.

Reines Cineol - bisher vor allem bekannt aus der effektiven Behandlung von Sinusitis und Bronchitis - ist der einzige natürliche Wirkstoff, der jetzt auch in der Zusatzbehandlung chronisch-entzündlicher Atemwegserkrankungen, wie COPD und Asthma, zugelassen ist.
100 g enthalten 15 g Thymianfluidextrakt

Erwachsene nehmen 3 x tgl. 2 TL Soledum Hustensaft ein. Kinder von 6 bis 12 Jahren erhalten 3 x tgl. 1 TL, Kinder von 3 bis 6 Jahren 3 x tgl. 1/2 TL, Säuglinge und Kleinkinder 3 x tgl. 1/4 TL Soledum Hustensaft.

Bisher sind keine Nebenwirkungen bekannt. Bei Auftreten von Überempfindlichkeitsreaktionen gegenüber einem der Inhaltsstoffe soll das Präparat nicht weiter angewendet werden.

Enthält 5,8 Vol.-% Ethanol. Evtl. Trübung, bedingt durch den Pflanzenextrakt, beeinträchtigt nicht die Wirksamkeit.
1 Teelöffel enthält 2,67 g Zuckersirup = 0,14 BE.

Zusammensetzung von Soledum® Hustensaft

5g Saft enthält
Wirkstoffe
  • 750 mg Thymian-Fluidextrakt (1:2-2,5); Auszugsmittel gemäß DAB
Hilfsstoffe
  • Karamell-Aroma
  • Honig-Aroma
  • Fenchel-Aroma
  • Malz-Aroma
  • Wasser, gereinigtes
  • Zuckersirup
  • Citronensäure monohydrat
  • Povidon
  • Kalium sorbat
  • Ethanol

Anwendungsgebiete von Soledum® Hustensaft

Pflanzliches Arzneimittel zur Schleimlösung und Erleichterung des Abhustens.

Zur Besserung der Beschwerden bei Erkältungskrankheiten der Atemwege mit zähflüssigem Schleim und zur Besserung der Beschwerden bei akuter Bronchitis.

Dosierung von Soledum® Hustensaft

Erwachsene und Heranwachsende ab 12 Jahren:

Einzeldosis: 2 Teel. = 10 ml

Tagesdosis: 30 - 40 ml

 

Kinder 6 -12 Jahre:

Einzeldosis: 1 Teel. = 5 ml

Tagesdosis: 15 - 20 ml

 

Kinder 3 - 6 Jahre:

Einzeldosis: ½ Teel. = 2,5 ml

Tagesdosis: 7,5 - 10 ml

Säuglinge, Kleinkinder:

Einzeldosis: ¼ Teel. = 1,25 ml

Tagesdosis: 3,75 - 5ml

 

Behandlungsdauer:

Die Dauer der Anwendung ist abhängig von Art, Schwere und Verlauf der Erkrankung. Bei Beschwerden, die länger als eine Woche anhalten, oder bei Auftreten von Atemnot, bei Fieber wie auch bei eitrigem oder blutigem Auswurf sollte ein Arzt aufgesucht werden.

 

Überdosierung:

Vergiftungen mit Zubereitungen aus Thymiankrautfluidextrakt sind bisher nicht bekannt geworden. Bei Einnahme zu großer Mengen benachrichtigen Sie bitte gegebenenfalls einen Arzt. Dieser kann über eventuell erforderliche Maßnahmen entscheiden. Möglicherweise treten die unten aufgeführten Nebenwirkungen verstärkt auf.

 

Vergessene Einnahme:

Nehmen Sie beim nächsten Mal nicht etwa die doppelte Menge ein, sondern fahren Sie mit der Einnahme, wie von Ihrem Arzt verordnet oder in der Dosierungsanleitung beschrieben, fort.

Wechselwirkungen von Soledum® Hustensaft

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und sonstige Wechselwirkungen sind bisher nicht bekannt.

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Nebenwirkungen von Soledum® Hustensaft

Es können Überempfindlichkeitsreaktionen wie z.B. Luftnot, Hautausschläge, Nesselsucht sowie Schwellungen in Gesicht, Mund und/oder Rachenraum auftreten. Auch kann es zu Magenbeschwerden wie Krämpfen, Übelkeit, Erbrechen kommen

Die Häufigkeit der Nebenwirkungen ist nicht bekannt.

 

Bei den ersten Anzeichen einer Überempfindlichkeitsreaktion darf das Arzneimittel nicht nochmals eingenommen werden.

Gegenanzeigen zu Soledum® Hustensaft

Darf nicht eingenommen werden bei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber Thymian oder anderen Lamiaceen (Lippenblütler) oder einem der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels.

Schwangerschaft und Stillzeit zu Soledum® Hustensaft

Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Aus der verbreiteten Anwendung von Thymian als Arznei- und Lebensmittel haben sich bisher keine Anhaltspunkte für Risiken in Schwangerschaft und Stillzeit ergeben. Wegen nicht ausreichender Untersuchungen wird die Einnahme in der Schwangerschaft und Stillzeit nicht empfohlen. Dabei ist zu beachten, dass auch die Anwendung bei Frauen im gebärfähigen Alter, die nicht verhüten, sorgfältig abgewogen werden muss, da eine möglicherweise vorliegende Schwangerschaft noch nicht bekannt ist.

Anwendung zu Soledum® Hustensaft

Die Einnahme kann unabhängig von den Mahlzeiten erfolgen.

Vor Gebrauch schütteln.

Patientenhinweise zu Soledum® Hustensaft

Bei Beschwerden, die länger als eine Woche anhalten, oder bei Auftreten von Atemnot, bei Fieber wie auch bei eitrigem oder blutigem Auswurf sollte ein Arzt aufgesucht werden.

 

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:

Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

 

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

 

 

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Kennenlern-Angebot
Kennenlern-Angebot
Top Artikel der Woche
PZN 8100377
meridol® Mundspülung Doppelpack
meridol® Mundspülung Doppelpack
-0%3

JETZT 10,31 €
Grundpreis
12,89 € / l g

Details
Unsere Magazine
HIV Magazin COPD Magazin COPD Magazin MS Magazin Asthma Magazin
Expertenberatung
smart - Expertenberatung
Newsletter
Jetzt unseren Newletter abonnieren
Rezeptversand
// Google MCC Besuche