Rezeptpflichtig

OMEPRAZOL 40 mg 1A Pharma magensaftres. Kapseln

1 A Pharma GmbH
OMEPRAZOL 40 mg 1A Pharma magensaftres. Kapseln Abbildung ähnlich
PZN: 3881805
Packungsinhalt: 15 St Magensaftresistente Hartkapseln
Sofort lieferbar
Wählen Sie Ihre Packungsgröße

Es ist ein Fehler aufgetreten, bitte probieren Sie es später noch einmal.
Bitte beachten Sie:

Das Produkt OMEPRAZOL 40 mg 1A Pharma magensaftres. Kapseln, das Sie in den Warenkorb legen möchten, ist kühlpflichtig.
Kühlpflichtige Produkte können nicht an einen Hermes PaketShop geliefert werden.

Bitte wählen Sie:

Lieferung an meine Lieferadresse

Produkt in Warenkorb
Lieferung an PaketShop



Informationen zur Bestellung auf Kassenrezept
Produktdetails

Zusammensetzung von OMEPRAZOL 40 mg 1A Pharma magensaftres. Kapseln

1 Kaps. enthält
Wirkstoffe
  • 40 mg Omeprazol
Hilfsstoffe
  • Hypromellose
  • Methacrylsäure-Ethylacrylat-Copolymer (1:1) Dispersion 30%
  • Zucker-Stärke-Pellets
  • Gelatine
  • Mannitol
  • Natriumdodecylsulfat
  • Dinatriumhydrogenphosphat
  • Macrogol 6000
  • Polysorbat 80
  • Titandioxid
  • Indigocarmin
  • Talkum

Dosierung von OMEPRAZOL 40 mg 1A Pharma magensaftres. Kapseln

  • Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.
  • Ihr Arzt sagt Ihnen, wie viele Kapseln und wie lange Sie diese einnehmen sollen. Dies ist abhängig von Ihrer Erkrankung und Ihrem Alter.
  • Die empfohlene Dosis beträgt:
    • Erwachsene:
      • Zur Behandlung der Beschwerden von GERD wie Sodbrennen und Säurerückfluss:
        • Wenn Ihr Arzt festgestellt hat, dass Ihre Speiseröhre leicht geschädigt ist, ist die übliche Dosis 20 mg einmal täglich über einen Zeitraum von 4-8 Wochen. Ihr Arzt verordnet Ihnen möglicherweise eine Dosis von 40 mg für weitere 8 Wochen, wenn Ihre Speiseröhre noch nicht verheilt ist.
        • Sobald die Speiseröhre verheilt ist, ist die übliche Dosis 10 mg täglich.
        • Wenn Ihre Speiseröhre nicht geschädigt ist, ist die übliche Dosis 10 mg einmal täglich.
      • Zur Behandlung von Geschwüren im oberen Verdauungstrakt (Zwölffingerdarmgeschwür):
        • Die übliche Dosis ist 20 mg einmal täglich für 2 Wochen. Ihr Arzt verordnet Ihnen möglicherweise die gleiche Dosis für 2 weitere Wochen, wenn Ihr Geschwür noch nicht verheilt ist.
        • Falls das Geschwür nicht vollständig abheilt, kann die Dosis auf 40 mg einmal täglich für 4 Wochen erhöht werden.
      • Zur Behandlung von Geschwüren im Magen (Magengeschwür):
        • Die übliche Dosis ist 20 mg einmal täglich für 4 Wochen. Ihr Arzt verordnet Ihnen möglicherweise die gleiche Dosis für 4 weitere Wochen, wenn Ihr Geschwür noch nicht verheilt ist.
        • Falls das Geschwür nicht vollständig abheilt, kann die Dosis auf 40 mg einmal täglich für 8 Wochen erhöht werden.
      • Zur Vorbeugung gegen ein erneutes Auftreten von Zwölffingerdarm- und Magengeschwüren:
        • Die übliche Dosis ist 10 mg oder 20 mg einmal täglich. Ihr Arzt kann die Dosis auf 40 mg einmal täglich erhöhen.
      • Zur Behandlung von Zwölffingerdarm- und Magengeschwüren, die durch NSARs (nichtsteroidale Antirheumatika) verursacht werden:
        • Die übliche Dosis ist 20 mg einmal täglich für 4 bis 8 Wochen.
      • Zur Vorbeugung gegen Zwölffingerdarm- und Magengeschwüre, wenn Sie NSARs einnehmen:
        • Die übliche Dosis ist 20 mg einmal täglich.
      • Zur Behandlung von Geschwüren, die durch eine Infektion mit Helicobacter pylori verursacht werden und zur Vorbeugung eines erneuten Auftretens:
        • Die übliche Dosis ist 20 mg Omeprazol zweimal täglich für eine Woche.
        • Ihr Arzt wird Ihnen außerdem sagen, dass Sie zwei der folgenden Antibiotika einnehmen sollen: Amoxicillin, Clarithromycin und Metronidazol.
      • Zur Behandlung von Magensäureüberschuss, verursacht durch eine Geschwulst im Pankreas (Zollinger-Ellison-Syndrom):
        • Die übliche Dosis ist 60 mg täglich.
        • Ihr Arzt wird die Dosis entsprechend Ihrem Bedarf anpassen und entscheidet ebenfalls, wie lange Sie das Arzneimittel einnehmen müssen.
    • Kinder:
      • Zur Behandlung der Beschwerden von GERD wie Sodbrennen und Säurerückfluss:
        • Kinder älter als 1 Jahr und mit einem Körpergewicht von mehr als 10 kg können Omeprazol einnehmen. Die Dosis für Kinder hängt vom Gewicht des Kindes ab, und der Arzt entscheidet über die richtige Dosis.
      • Zur Behandlung von Geschwüren, die durch eine Infektion mit Helicobacter pylori verursacht werden und zur Vorbeugung eines erneuten Auftretens:
        • Kinder älter als 4 Jahre können Omeprazol einnehmen. Die Dosis für Kinder hängt vom Gewicht des Kindes ab, und der Arzt entscheidet über die richtige Dosis.
        • Ihr Arzt wird ebenfalls die beiden Antibiotika Amoxicillin und Clarithromycin für Ihr Kind verschreiben.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten
    • Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als von Ihrem Arzt verschrieben, sprechen Sie umgehend mit Ihrem Arzt oder Apotheker.

 

  • Wenn Sie die Einnahme vergessen haben
    • Wenn Sie eine Einnahme vergessen haben, nehmen Sie diese, sobald sie daran denken. Sollte es jedoch fast Zeit für Ihre nächste Dosis sein, lassen Sie die vergessene Dosis aus. Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

 

  • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Kennenlern-Angebot
Kennenlern-Angebot
Top Artikel der Woche
PZN 8100377
meridol® Mundspülung Doppelpack
meridol® Mundspülung Doppelpack
-0%3

JETZT 10,31 €
Grundpreis
12,89 € / l g

Details
Unsere Magazine
HIV Magazin COPD Magazin COPD Magazin MS Magazin Asthma Magazin
Expertenberatung
smart - Expertenberatung
Newsletter
Jetzt unseren Newletter abonnieren
Rezeptversand
// Google MCC Besuche