Magnesiocard® 7,5 mmol Brausetabletten

Verla-Pharm Arzneimittel GmbH & Co. KG
Magnesiocard® 7,5 mmol Brausetabletten Abbildung ähnlich
-18%3
PZN: 0110289
Packungsinhalt: 20 St / N1 Brausetabletten
Sofort lieferbar

Pflichtinformationen zu Nahrungsergänzungsmitteln und Lebensmitteln gemäß LMIV erhalten Sie über unsere Service-Hotline unter 0800 – 300 33 45 (kostenlos aus dem deutschen Fest- und Mobilnetz, Mo. – Sa. von 8 – 20 Uhr)

Wählen Sie Ihre Packungsgröße

Es ist ein Fehler aufgetreten, bitte probieren Sie es später noch einmal.
Bitte beachten Sie:

Das Produkt Magnesiocard® 7,5 mmol Brausetabletten, das Sie in den Warenkorb legen möchten, ist kühlpflichtig.
Kühlpflichtige Produkte können nicht an einen Hermes PaketShop geliefert werden.

Bitte wählen Sie:

Lieferung an meine Lieferadresse

Produkt in Warenkorb
Lieferung an PaketShop



Informationen zur Bestellung ohne Rezept
Produktdetails

Allgemeine Informationen zu Magnesiocard® 7,5 mmol Brausetabletten

Ein Mangel an dem lebenswichtigen Mineralstoff Magnesium kann viele Ursachen haben, z.B. einseitige Ernährungsgewohnheiten, ein erhöhter Magnesiumbedarf (z.B. Schwangerschaft, Stillzeit) oder erhöhte Verluste an Magnesium, z.B. bei Diabetes mellitus oder bedingt durch Alltagsstress. Aufgrund der umfangreichen Funktionen von Magnesium im Organismus kann sich ein Mangel an "allen Ecken und Enden" bemerkbar machen, z.B. Waden- und Zehenkrämpfe, Verspannungen im Nacken-, Schulter- und Rückenbereich, Lidzucken, Nervosität, innere Unruhe, Kopf- und Herzschmerzen oder vorzeitige Wehen in der Schwangerschaft.

Magnesiocard® enthält die spezielle, patentgeschützte Magnesiumverbindung Magnesiumaspartat-hydrochlorid, die sehr gut vom Körper aufgenommen wird. Sie erhalten Magnesiocard® je nach Geschmack und Bedarf in unterschiedlichen Darreichungsformen (Filmtabletten, Pulver zum Trinken,  Brausetabletten, Beutel mit retardierten Filmtabletten) und Wirkstoffstärken rezeptfrei in Ihrer Apotheke.

Die Magnesiocard®-Produkte sind so dosiert, dass sie auch mehrmals pro Tag eingenommen werden können. Dies hat den Vorteil einer bestmöglichen Aufnahme von Magnesium in den Körper, da kleine Mengen - mehrmals täglich eingenommen - besser aufgenommen werden können als große Einmal-Dosierungen. 

Alle Magnesiocard® Produkte sind glutenfrei und enthalten keine Lactose.

Anwendung:
Magnesiocard® Arzneimittel sind die idealen Produkte zur Behandlung bei Magnesiummangel. Es wird insbesondere angewendet bei Magnesiummangel-bedingten Herzbeschwerden, bei durch Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) bedingten Magnesiummangel sowie bei Magnesiummangel bei hyperaktiven Kindern. Für nähere Informationen fordern Sie bitte unsere Magnesiocard® Patienteninformationen an.

Auch in der Schwangerschaft wird Magnesiocard® aufgrund klinischer Erfahrungen häufig eingesetzt. Die Schwangerschaft - wenn zwei Herzen schlagen - ist eine klassische Magnesiummangel-Situation: ein Magnesiummangel kann hier zu Wadenkrämpfen und sogar zu vorzeitigen Wehen führen.

Magnesiocard® 7,5 mmol, Brausetabletten:
1844,4 mg Magnesiumaspartat-hydrochlorid 3 H2O, entsprechend 182,3 mg Magnesium pro Brausetablette.

Wirkstoff:
Magnesiumaspartat-hydrochlorid

Anwendungsgebiete:
Behandlung von therapiebedürftigen Magnesium-Mangelzuständen, die keiner Injektion/Infusion bedürfen. Nachgewiesener Magnesiummangel, wenn er Ursache für Störungen der Muskeltätigkeit (neuromuskuläre Störungen, Wadenkrämpfe) ist.

Hinweise:
Magnesiocard® 7,5 mmol: enthält Aspartam, Natrium- und Kaliumverbindungen

Zusammensetzung von Magnesiocard® 7,5 mmol Brausetabletten

1 Tabl. enthält
Wirkstoffe
  • 1844.24 mg Magnesiumaspartat hydrochlorid-3-Wasser
  • 182.29 mg Magnesium-Ion
  • 7.50 mmol Magnesium-Ion
Hilfsstoffe
  • Zitronen-Aroma
  • Limetten-Aroma
  • Kaliumhydrogencarbonat
  • Siliciumdioxid, hochdisperses
  • Aspartam
  • Aspartam
  • Natriumcarbonat
  • Natriumcarbonat
  • Natriumhydrogencarbonat
  • Citronensäure
  • Acesulfam kalium
  • Acesulfam kalium
  • Macrogol 6000

Anwendungsgebiete von Magnesiocard® 7,5 mmol Brausetabletten

- nachgewiesener Magnesiummangel, wenn er die Ursache für Störungen der Muskeltätigkeit (neuromuskuläre Störungen, Wadenkrämpfe) ist

Dosierung von Magnesiocard® 7,5 mmol Brausetabletten

  • Nehmen Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung ein. Bitte fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
  • Als mittlere Tagesmenge empfiehlt sich 0,185 mmol Magnesium (4,5 mg) pro kg Körpergewicht. Bei chronischen und schweren akuten Magnesium-Mangelzuständen kann die Tagesdosis, falls keine Gegenanzeigen vorliegen, bis zur Beseitigung des Mangels unbedenklich auf 0,37 mmol Magnesium (9 mg) pro kg Körpergewicht erhöht werden.
  • Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:
    • Erwachsene und Jugendliche über 14 Jahre:
      • 1 Brausetablette 1-2mal täglich (entsprechend 182,3 -364,6 mg Magnesium)
    • Kinder von 10-14 Jahren:
      • 1 Brausetablette 1mal täglich (entsprechend 182,3 mg Magnesium)
    • Kinder von 4-9 Jahren
      • sollten niedriger dosierte Darreichungsformen erhalten.

 

  • Dauer der Anwendung:
    • Das Arzneimittel sollte täglich über mindestens 4 Wochen eingenommen werden. Auch eine Dauertherapie (über Jahre) ist bei normaler Nierenfunktion unbedenklich, da überschüssiges Magnesium über die Niere ausgeschieden wird.
    • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung zu stark oder zu schwach ist.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten,
    • können die angegebenen Nebenwirkungen verstärkt auftreten.

 

  • Wenn Sie die Einnahme vergessen haben:
    • Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

 

  • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

 

Wechselwirkungen von Magnesiocard® 7,5 mmol Brausetabletten

Das Präparat sollte zeitlich 3-4 Stunden versetzt zu Tetrazyklinen (Antibiotikum) oder Natriumfluorid-Präparaten eingenommen werden, um eine gegenseitige Beeinträchtigung der Aufnahme zu vermeiden.

Nebenwirkungen von Magnesiocard® 7,5 mmol Brausetabletten

- gelegentlich weicher Stuhl und Durchfall (durch Dosisreduktion behebbar)
- selten Müdigkeit (Bei hochdosierter und lang andauernder Einnahme. Dies kann ein Hinweis darauf sein, dass bereits eine erhöhte Magnesiumkonzentration im
Blut erreicht ist.)

Sonstige Hinweise zu Magnesiocard® 7,5 mmol Brausetabletten

- Mit fortschreitender Verminderung der Nierenfunktion muss bei Kreatinin im Serum über 500mol/l (6 mg pro 100 ml) mit einer verminderten Ausscheidung von Magnesium gerechnet werden. Der Wert im Serum steigt dabei gewöhnlich nicht über 1,3 mmol Magnesium.
- 1 Brausetablette enthält 12,5 mg Aspartam (Süßstoff) als Quelle für Phenylalanin (entsprechend 7 mg/Dosis) und kann schädlich sein für Patienten mit Phenylketonurie (angeborene Stoffwechselerkrankung).
- 1 Brausetablette enthält 2,6 mmol (100 mg) Kalium und 6 mmol (138 mg) Natrium. Dies ist zu berücksichtigen bei Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion sowie Personen unter kontrollierter Kaliumdiät und/oder Natrium kontrollierter Diät.

Gegenanzeigen zu Magnesiocard® 7,5 mmol Brausetabletten

Gegen alle Arzneimittel können Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten, dann müssen Sie das Medikament sofort absetzen. Wenn schon eine Allergie gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels bekannt ist, darf es nicht angewendet werden.

Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden bei:
- Verminderter Nierenfunktion ohne Harnproduktion der Nieren (Anurie)
- Calcium-Magnesium-Ammoniumphosphat-Steine
- extremem Flüsskeitsverlust (Exsikkose)

- Über die Anwendung bei Kindern unter 4 Jahren liegen keine ausreichenden Erfahrungen vor. Das Arzneimittel sollte daher bei Kindern unter 4 Jahren nicht angewendet wrden.

Schwangerschaft und Stillzeit zu Magnesiocard® 7,5 mmol Brausetabletten

Während Schwangerschaft und Stillzeit sollten Sie Medikamente möglichst nur nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker einnehmen!

- Es liegen keine Hinweise auf ein Fehlbildungsrisiko vor.
- Das Präparat kann in der Schwangerschaft und Stillzeit angewendet werden.

Anwendung zu Magnesiocard® 7,5 mmol Brausetabletten

- Die Brausetablette wird in einem halben Glas Wasser, Tee oder Fruchsaft aufgelöst und vor den Mahlzeiten, da sich dadurch die Aufnahme verbessert, getrunken.

Patientenhinweise zu Magnesiocard® 7,5 mmol Brausetabletten

- Die Brausetabletten sollten täglich mindestens 4 Wochen eingenomen werden.
- Auch eine Daueranwendung ist bei normaler Nierenfunktion unbedenklich, da überschüssiges Magnesium über die Niere ausgeschieden wird.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Kennenlern-Angebot
Kennenlern-Angebot
Unsere Magazine
HIV Magazin COPD Magazin COPD Magazin MS Magazin
Top Artikel der Woche
PZN 8095676
Kytta® Schmerzsalbe
Kytta® Schmerzsalbe
-44%3

UVP/AVP1 37,96 €
JETZT 21,39 €
Grundpreis
71,30 € / kg g

Details
Newsletter
Jetzt unseren Newletter abonnieren
Rezeptversand
Expertenberatung
smart - Expertenberatung
// Google MCC Besuche